Weingut

Weinberg

Danke.

Posted on

Es ist an der Zeit uns bei unseren fleißigen Helferchen für die letzten Wochen zu bedanken. Schön, dass wir jedes Jahr aufs Neue auf euch zählen können. Der Großteil ist geschafft, aber jetzt lasst uns noch gemeinsam die letzten paar Lesetage genießen bevor diese schöne Zeit schon wieder vorbei ist.
Danke❤️

Grappa?

Posted on

Vergangene Woche haben wir die wahrscheinlich schönsten Gewürztraminer-Trauben jemals geerntet. Mal sehen, vielleicht gibt es bald nicht nur Gewürztraminer als Wein sondern auch Grappa aus Gewürztraminer-Trester

Blubberwasserlese.

Posted on

Damit wir die nächsten Jahre weiterhin leckeres Blubberwasser für euch haben, stand diese Woche die Lese von Schwarzriesling, Spätburgunder & Chardonnay für Sektgrundwein an. Zudem haben wir Weißburgunder, Chardonnay & Muskateller vorgelesen.
Heute geht‘s weiter mit der Weinstube & wir freuen uns schon auf die kommenden Tage mit euch👋🏻

Aktuelles aus dem Weinberg

Posted on

Es folgt ein Update über die aktuelle Entwicklung der Reben und Trauben im Weinberg und ein Resümee über die bisherige, vergangene Entwicklung der Weinberge in diesem Jahr.

Nach einem etwas kälteren und längeren Winter als der vergangene sind die Rebbestände wie erwartet später ausgetrieben als im vergangenen Frühjahr, danach jedoch was das Wetter optimal für das Wachstum und nicht gerade krankheitsfördernd, sodass der Pflanzenschutz bis heute mit relativ geringem und akzeptablem Aufwand betrieben werden konnte. Trotz zweitem Jahr biologischem Pflanzenschutz (allerdings noch nicht zertifiziert) konnten noch keine kranken oder beschädigten Trauben gefunden werden, soll also heißen, auch biologisch funktioniert. Aktuell sieht man erste Anzeichen der lange anhaltenden Trockenperiode an der Gelbfärbung erster Blätter. Doch noch ist alles gut und auch Vorteil, damit die Trauben nicht zu groß, dick und dicht werden, da dies Fäulnis und anderen Krankheiten vorbeugt. Die Färbung erster Trauben wird in drei bis vier Wochen erwartet.

Bei weiter guter Witterung und anhaltender Beständigkeit ist vom momentanen Standpunkt aus mit einer guten und qualitativ hochwertigen Ernte zu rechnen, wenn uns nicht wieder die Suzukii dazwischen fliegt. Doch danach sieht es bisher nicht aus.